Nachrichten des Bildungswesens im April

Nachrichten des Bildungswesens im April

| Nachrichten

Egal, was in der Welt passiert: die Bildung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Traditionsgemäß haben wir hier die positivsten und interessantesten Neuigkeiten aus dem Bildungswesen im April für Sie gesammelt. Vielleicht werden Sie dadurch motiviert sein, im Mai neue Heldentaten beim Studium zu vollbringen?

  • Kostenfreie Online-Kurse von Google für Business

Das Unternehmen Google Career Certificates hat sein Bildungsprogramm bereits 2018 ins Leben gerufen. Jetzt können die Mitarbeiter der in Amerika angemeldeten Firmen kostenlos einen Kurs für Design, Big Data, SEO und andere technische Fertigkeiten absolvieren. Nach drei bis sechs Monaten Studium bekommt man ein offizielles Google-Zertifikat.

  • Schüler schreiben Werbebriefe fürs Tierheim

Kensey Jones, Zweitklässler-Lehrerin aus Richmond, hat sich einmal das Thema des Schulaufsatzes lange überlegt und kam schließlich auf die Idee, die Hausaufgabe mit Wohltätigkeit zu verbinden. So begannen achtjährige Kinder, im Namen der ausgestoßenen Hunde Briefe zu schreiben, um die Menschen dazu zu bewegen, diese Hunde bei sich aufzunehmen. Dank dieser Briefe konnten die Hunde schon innerhalb von drei Wochen die neuen Herrchen finden!

  • Für britische Studenten wird es möglich sein, den Schwierigkeitsgrad der Prüfungen selbständig zu bestimmen

Das britische Qualifikationsgremium Ofqual hat bekannt gegeben, an verschiedenen Methoden zu arbeiten, um das Prüfungsverfahren für GCSE und die A-Levels zu überarbeiten. Es kann passieren, dass die bestehende Prüfungsprozedur bald durch das sogenannte adaptive Testen abgelöst wird, bei dem alle Prüfungen mehrere Schwierigkeitsgrade aufweisen - vom anfänglichen bis zum fortgeschrittenen. Je nach Bildungsziel und Kenntnisstand wird jeder Student die Testebene selbst auswählen können.

  • Für das Online-Bildungssystem Indiens werden weitere $31 Millionen bereitgestellt

Das FinTech-Startup Financepeer, das sich mit Bildungsaufgaben beschäftigt, hat im Rahmen des Finanzierungsprojekts Aavishkaar Capital 31 Millionen Dollar heranziehen können. Auf einer einzigen Plattform vereint das Projekt über 10.000 Bildungsstätten mit mehr als 3 Millionen Studenten in ganz Indien. Das Hauptgewicht wird dabei auf die Entwicklung von Neutechnologien und auf die Finanzkenntnisse der Inder gelegt, unter anderem derjenigen, die in den ländlichen Gebieten wohnen.

  • Gleich zwei Diplome in einem für Studenten in Indien

Das Indische Komitee für Studienfördermittel UGC hat es den Studenten erlaubt, zwei Kurse nach dem Bachelorprogramm oder als Aspiranten gleichzeitig zu absolvieren beziehungsweise mit einem Online-Kurs oder mit dem Online-Studium zu verbinden. Das "Zwei-Diplome-Format" wird auf einem speziellen flexiblen Studienplan aufbauen und alle Bildungsprogramme betreffen, solange das Statut der jeweiligen Universität dies zulässt.

Mila Semeshkina in der Liste der Besten im Jahr 2024 – laut Arabian Business

Die Gründer und Leiter von Business-Projekten sind willensstarke Persönlichkeiten, die zur wirtschaftlichen Entwicklung und zum Wohlergehen unserer Welt beitragen.

| Nachrichten

Entrepreneur: Lectera in den Top 15 der innovativen Produkte, die man im Jahr 2024 kennen muss

Die spanische Redaktion des angesehenen Wirtschaftsmagazins Entrepreneur hat den Prozess des Wiederaufbaus von Unternehmen nach der COVID-19-Pandemie untersucht und eine Rangliste mit 15 innovativen Produkten veröffentlicht, die im Jahr 2024 beachtenswert sind.

| Nachrichten

Das Interview von 150sec mit Mila Smart Semeshkina. Warum traditionelle Bildung mit Online-Kursen nicht mithalten kann

Laut einer Umfrage des US-amerikanischen Gallup-Instituts aus dem Jahr 2018 war nur einer von zehn Studenten aus dem Masterstudiengang der Meinung, dass das Studium ihn auf die Praxis ausreichend vorbereitet hat.

| Nachrichten

Mila Smart Semeshkina und Lectera im Finale der internationalen EdTech Awards 2024

Die internationalen The EdTech Awards | Future Focused For the Win hatte in diesem Jahr mehr als 60 Nominierungen. Zu den Gewinnern gehört auch diesmal die Online-Bildungsplattform Lectera mit ihrer Gründerin und CEO Mila Smart Semeshkina an der Spitze.

| Nachrichten

Mila Smart Semeshkina in der Rangliste der 100 einflussreichsten Personen in Dubai

Die Geschäftsführerin der Lectera-Plattform Mila Smart Semeshkina wurde laut Arabian Business zum zweiten Mal als eine der 100 einflussreichsten Personen in Dubai ausgezeichnet.

| Nachrichten

Mila Smart Semeshkina in der Forbes-Kolumne: “Der Erfolg von Startups zeugt von Mut und Weitsicht”

Gründerin und CEO der Lectera-Plattform Mila Smart Semeshkina verrät in ihrem neuen Artikel für die Forbes-Autorenkolumne, wie man einen erfolgreichen Start und eine nachhaltige Marktposition für sein Startup garantiert.

| Nachrichten




Mila Smart Semeshkina erhielt den CEO Middle East Award 2023!

Am 13. Dezember fand in Dubai (VAE) die jährliche Verleihung der CEO Middle East Awards von Arabian Business statt, mit denen die Verdienste und Errungenschaften führender Business-Leader im Nahen Osten gewürdigt werden.

| Nachrichten


Mila Smart Semeshkina leitete einen inspirierenden Workshop über Personal Branding auf der UN Women's Entrepreneurship Expo

Die Gründerin von WE Convention, Mila Smart Semeshkina, leitete auf der UN Women's Entrepreneurship Expo 2023 einen Workshop zum Thema "Personal Branding".

| Nachrichten