In unserem neuen Projektmaterial informieren wir Sie über die Aufgaben eines Spezialisten fürs Well-being der Mitarbeiter und über die Soft Skills, die in einer solchen Position von Nutzen sind.

Und für diejenigen, die bereits daran interessiert sind, sich als Well-being-Spezialisten zu versuchen, bieten wir ein kostenloses Quiz mit Fallbeispielen aus der Praxis an.

Sie haben sich wahrscheinlich schon gefragt, wovon Ihre Produktivität und Motivation abhängen. Die meisten Menschen denken, dass Geld, d.h. das Gehalt, alles entscheidet, aber die Statistiken von Deloitte beweisen, dass dies nicht ganz stimmt. Mehr als Geld motiviert die Mitarbeiter nur ein angenehmes Arbeitsumfeld.

Derjenige, der ein günstiges Arbeitsumfeld schafft, wird als Well-being-Manager bezeichnet. Sie sind nicht nur in der Lage, die Produktivität von Teams zu steigern, sondern auch Fehlzeiten und Krankheitsfälle zu reduzieren, Fristen zu verkürzen, interne Konflikte zu lösen und mit Hilfe spezieller Maßnahmen sogar den beruflichen Aufstieg bestimmter Fachkräfte zu erleichtern. Was genau bedeutet also Well-being?

Well-being bedeutet im Wesentlichen, dass ein Arbeitnehmer mit seiner Arbeit und seinem Leben zufrieden ist, dass er nicht vom Büro nach Hause eilen möchte, dass er am Montagmorgen nicht weint, wenn er auf den Wecker schaut, und dass er nicht gezwungen ist, zwischen seinem Privatleben und seiner Karriere hin und her zu springen. Das Wohlbefinden eines Arbeitnehmers besteht also aus fünf Elementen:

  • Körperliche Gesundheit - die Arbeit ist nicht gesundheitsschädlich, der Arbeitnehmer kann sich ausruhen, wenn er es braucht

  • Psychisches Wohlbefinden - die Arbeit führt nicht zu emotionalem Burnout und Stress

  • Soziales Wohlbefinden - Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Karriere beeinträchtigt persönliche Beziehungen nicht

  • Finanzielles Wohlergehen - der Arbeitnehmer ist mit seinem Gehalt zufrieden, er hat Vertrauen in die Zukunft

  • Berufliche Entfaltung - der Mitarbeiter weiß, wo er sich weiterentwickeln kann, welches Wissen er braucht und kann in einem professionellen Umfeld lernen und sich weiterentwickeln

All diese Elemente fallen in die Zuständigkeit des Well-being-Managers. Er oder sie entwickelt eigenständig Programme zur Unterstützung der Mitarbeiter, wie z. B. Krankenversicherung, kostenlose Mitgliedschaft im Schwimmbad, Gehaltsindexierung, Online-Kurse usw. Die Entscheidung, was in das Programm aufgenommen werden soll, hängt von der aktuellen Marktsituation und den Mitarbeitern selbst ab, deren Bedürfnisse und Ziele sorgfältig analysiert werden müssen. Der Vorgesetzte nimmt auch einige Funktionen eines Psychologen wahr: Wenn er plötzlich feststellt, dass die Leistungsfähigkeit eines Mitarbeiters nachlässt und er Anzeichen von Burnout zeigt, sollte er ihm einen freien Tag anbieten, die Arbeitslast umverteilen oder andere Ursachen dafür beseitigen.

Demnach sind Soft Skills die wichtigsten Fähigkeiten eines Managers für das Wohlbefinden der Mitarbeiter: emotionale Intelligenz, Entscheidungsfähigkeit, Verständnis für die Prinzipien der nachhaltigen Produktion, grünes Denken und die eigene Stresstoleranz.

Neben der Entwicklung eines Programms zur Unterstützung der Mitarbeiter nimmt der Manager auch die folgenden Aufgaben wahr:

  • Förderung der Führungsqualitäten der Mitarbeiter und Verbesserung ihrer Finanzkenntnisse durch die Entwicklung von Unternehmensschulungen

  • Bewertung der Zufriedenheit des Teams und Vorschläge von Initiativen zur Verbesserung der Produktivität des Teams

  • Berichterstattung über das Wohlergehen des Teams an das Managementteam

  • Entwicklung von Werbekampagnen für die Personalabteilung, um bessere Mitarbeiter zu gewinnen

  • Verwaltung des Budgets und Suche bei Bedarf nach zusätzlichen Finanzierungsquellen

  • Organisation von Veranstaltungen und rechtzeitige Information der Mitarbeiter über Veränderungen im Unternehmen, Veranstaltungen usw.

Fünf Fähigkeiten, die es sich lohnt, in diesem Winter zu trainieren! Tipps von Mila Semeshkina für Forbes

Wir alle haben unsere eigenen Traditionen, um die Winterferien auf eine unvergessliche Weise zu verbringen.

News zur Online-Bildung weltweit: Herbst 2022

Wohin geht der Trend in Bezug auf das Lernen diesen Herbst? Wir haben die interessantesten News für Sie zusammengestellt.

Aktuelles aus der Bildungsbranche: Streiks, Angriffe, Blockadeumgehung und Bildungsveränderungen

In der Zeit, in der unsere Rubrik „Education Digest“ nicht aktualisiert wurde, ist mehr als eine Gewitterwolke über die Welt gezogen. Nein, nein, Universitäten, Schulen und Online-Plattformen sind nicht im Chaos versunken! Aber sie sind mit alten Problemen in neuem Gewand konfrontiert.

Mila Semeshkina auf der Titelseite von April Forbes Club!

Lectera hat bereits Niederlassungen in Moskau, Miami und Dubai, und in naher Zukunft ist die Eröffnung einer Außenstelle in Europa geplant.

Nachrichten des Bildungswesens im April

Egal, was in der Welt passiert: die Bildung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Traditionsgemäß haben wir hier die positivsten und interessantesten Neuigkeiten aus dem Bildungswesen im April für Sie gesammelt. Vielleicht werden Sie dadurch motiviert sein, im Mai neue Heldentaten beim Studium zu vollbringen?

StartupCity hat Lectera.com zu einem der 10 besten Technologie-Startups Floridas im Jahr 2022 erklärt

Die Branchenexperten haben Lectera.com dank ihrer Errungenschaften und Innovationen im Bildungsbereich ausgewählt.

Die letzten Nachrichten des Jahres 2021 aus der Bildungsbranche: Lectera edition

Haben Sie schon gewusst, dass die ersten Fernstudium-Kurse, die Urahnen der modernen Online-Bildung, bereits im Jahre 1728 entstanden sind?

Die neue Kurs-Kategorie bei Lectera. Beherrschen Sie einen neuen Beruf!

Wir haben eine hervorragende Nachricht für Sie: Bei Lectera gibt es jetzt eine neue Kategorie von Online-Kursen für verschiedene Berufe!

TechBullion: warum das Lernen mit Lectera eine gute Wahl ist

Am 8. Dezember hat das populäre britische Online-Magazin TechBullion einen Artikel über unsere Bildungsplattform veröffentlicht, in dem es um die Philosophie von Lectera, um die wichtigsten Bildungsrichtungen und um unsere Fast-Education-Methode geht.

Lectera Methodologen haben den Preis beim Mozlab Hackathon gewonnen

Wenn das Jahr zu Ende ist, versucht normalerweise jeder, das zu erledigen, was er begonnen hat. Aber es gibt auch so rastlose Fans ihrer Beschäftigung, die neue Herausforderungen für sich finden.