Bei der Jobsuche und beim Schreiben des Lebenslaufs fällt es uns manchmal schwer, unsere Fähigkeiten, Kompetenzen und die starken Seiten objektiv zu beurteilen.

Dasselbe betrifft übrigens auch die Mängel: wir tun uns oft schwer damit, zuzugeben, dass wir unseren Kollegen oder Konkurrenten in etwas nachstehen. Um die eigenen Chancen auf einen Job unvoreingenommen und möglichst genau zu bewerten und die Karriere und das Privatleben zu planen, können wir die SWOT-Technik einsetzen. Mit dieser Methode können wir unsere latenten Talente, die starken Seiten – aber auch unsere Charaktermängel – aufdecken und alle möglichen Risiken auf dem Weg zur Traum-Karriere objektiv bewerten. Wir wollen nun herausfinden, wie die SWOT-Analyse funktioniert und warum man sie für eines der effektivsten Instrumente bei der Entwicklung der Persönlichkeit hält. 

Was ist die SWOT-Analyse und wie funktioniert sie?

Die SWOT-Analyse ist eine besondere Methode aus dem Bereich der strategischen Planung, die alle inneren und äußeren Faktoren bewertet, welche die Persönlichkeitsentwicklung oder das Vorankommen des Unternehmens auf dem Markt beeinflussen. Im Business greift man zu dieser Technik, um die bestehende Situation zu analysieren, einen Aktionsplan auszuarbeiten und verschiedene Geschäftsaufgaben zu lösen. Die Abkürzung SWOT steht für die englischen Begriffe Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Risiken). 

Beim Prozess der Selbstbeurteilung, der Effektivitätsmessung des Unternehmens oder der Bewertung seiner neuen Produkte kann die SWOT-Analyse Folgendes aufzeigen:

  • Stärken. Das sind wertvolle Eigenschaften, Kenntnisse und Fertigkeiten, die Ihnen oder Ihrem Unternehmen zum Vorteil gereichen und bei der Zielerreichung helfen.

  • Schwächen und Mängel. Alle haben ihre Nachteile, der Mensch kann nicht tadellos sein. Genauso hat jedes Business Probleme und schwache Seiten.

  • Äußere Umstände.  Meistens lassen sie sich nicht ändern. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht genutzt werden können. Gerade die äußeren Umstände sind es, die Perspektiven und Möglichkeiten für Karrierewachstum und Geschäftsentwicklung in sich bergen.

  • Äußere Gefahren.  Dazu gehören verschiedene Risiken, die man manchmal nur schwer vermeiden kann. Es ist aber wichtig, einen Weg zu finden, um das Business sogar während der Zeitenwende oder bei einer Krise aufrechtzuerhalten. 

Vorteile des SWOT-Modells

shutterstock-2023935812

Die SWOT-Analyse als Instrument der strategischen Planung hat viele Vorteile und wird daher sowohl im Business als auch privat oft eingesetzt. 

Hier sind die Vorteile der SWOT-Analyse:

  • Sie ist leicht zu verstehen und anzuwenden;

  • Man kann in kürzester Zeit die Antworten auf alle Fragen und eine vollständige Analyse problematischer Business-Aspekte oder des eigenen Charakters erhalten;   

  • Es gibt keinen zusätzlichen Kostenaufwand;

  • Keine zusätzlichen Untersuchungen sind erforderlich.

Nachteile der Methode:

  • Subjektiver Charakter der SWOT-Analyse. Deshalb wird sie meistens nicht selbständig, sondern in der Gruppe durchgeführt;

  • Sie hat keine lange Gültigkeitsdauer, weil sich die Lage des Unternehmens auf dem Markt schnell verändern kann. Der Entwicklungsplan des Unternehmens muss korrigiert werden, bevor neue Umstände eingetreten sind;

  • Die Methode ergibt keine genauen Werte. Im Zuge der SWOT-Analyse bekommt man keine eindeutigen Daten, deshalb kann sie nur bedingt genutzt werden.

Wie setzt man die SWOT-Analyse richtig ein? Einige Beispiele

Die SWOT-Analyse besteht aus zwei Blocks. Das sind die internen und die externen Charakteristiken. Die internen Faktoren umfassen auch eine ganze Liste von Stärken und Schwächen, und die externen verweisen auf  Chancen und Risiken. Um die SWOT-Analyse anschaulicher zu gestalten, sollte man die Tabellenvorlage herunterladen oder diese selbständig mit der Hand nachzeichnen.

Interne Charakteristiken

Externe Charakteristiken

Stärken

Chancen

Schwächen

Risiken

Für eine vollwertige Analyse muss man jeden dieser Blocks detailliert ausfüllen, nachdem man die Besonderheiten der Business-Prozesse im Unternehmen und den Wettbewerbsmarkt untersucht hat. Wenn es um Selbstanalyse geht, muss man den eigenen Charakter, persönliche Perspektiven und Risiken auf dem Weg zum Ziel unter die Lupe nehmen. 

Versuchen wir nun, eine SWOT-Tabelle für die Persönlichkeitsanalyse zu erstellen

shutterstock-2113129259

Etappe 1. Um die Spalte mit den Stärken auszufüllen, beantworten Sie folgende Fragen:

  • Was mache ich besser als die anderen?

  • Womit kann ich für den Arbeitgeber bzw. für das Unternehmen nützlich sein, in dem ich jetzt arbeite?

  • Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten werden in meiner Nische am höchsten geschätzt? 

  • Worauf bin ich stolz?

  • Welche Errungenschaften kann ich vorweisen?

  • Warum bittet man mich um Hilfe?

  • Was hebt mich von allen anderen ab? Worin besteht meine Einzigartigkeit?

Mithilfe der Antworten auf diese Fragen können Sie einen einmaligen Lebenslauf erstellen, der statt allgemeiner und verschwommener Formulierungen nur Ihre realen Erfahrungen und praktische Fertigkeiten enthalten wird.

Etappe 2. Nach demselben Prinzip von Fragen und Antworten sollten Sie auch Ihre Schwächen analysieren. Sie müssen zugeben: wenn man seine Mängel kennt, ist es leichter, sie zu minimieren. In dieser Liste sollten Sie die fehlenden Fertigkeiten und Kompetenzen, Kenntnislücken sowie die Eigenschaften angeben, die Sie für den gewünschten Job nicht besitzen. Folgende Fragen können Ihnen dabei behilflich sein:

  • Welche Charaktereigenschaft möchte ich verbessern?

  • Welche meiner Charaktereigenschaften schaden meinem Ruf als Fachmann?

  • Welche meiner Gewohnheiten stehen mir im Wege?

  • Was stört meine Kollegen an mir?

  • Welche Fertigkeiten und Kenntnisse fehlen mir?

  • Was möchte ich erlernen? 

  • Welcher Aufgabe kann ich nicht gewachsen sein, und warum?

  • Was hindert mich daran, mein Ziel zu erreichen?

Etappe 3. Dazu gehören eine Analyse der externen Umstände, des Arbeitsmarktes und Ihrer Chancen, einen Job zu finden oder jedes andere Ziel zu erreichen. Das heißt, Sie sollen hier Ihre eigenen Möglichkeiten bewerten. Um die Perspektiven objektiv einzuschätzen, benutzen Sie folgende Fragen:

  • Was kann mir bei der Zielerreichung helfen?

  • Welche Bedingungen werden dazu am günstigsten sein?

  • Was kann ich im kommenden Jahr erreichen?

  • Wer hilft mir dabei?

Nach der Analyse Ihrer Stärken entdecken Sie neue Perspektiven und Möglichkeiten, um Ihre Karriere oder Ihr geistiges Wachstum zu beschleunigen.    

Etappe 4. Ihre Erfolgschancen können Sie mithilfe einer Studie über mögliche Risiken bewerten. Um zu verstehen, welche Gefahren auf Ihrem Weg zum Ziel entstehen können, beantworten Sie folgende Fragen:

  • Was kann ich beeinflussen? Und was entzieht sich meiner Kontrolle?

  • Was ruft meine Besorgnis hervor?

  • Was kann mich daran hindern, mein Ziel zu erreichen?

  • Was kann meine Persönlichkeitskrise auslösen?

  • Was soll ich tun, um als Fachmann immer gefragt zu sein?

  • Was passiert, wenn ich mein Ziel verfehle?

Gerade darin besteht die Technik der persönlichen SWOT-Analyse: das ist ein Prozess, bei dem objektive Antworten auf die Fragen formuliert werden, die einander zwar ähnlich sein können, dafür aber imstande sind, das Problem von verschiedenen Seiten aus zu analysieren. Bemühen Sie sich, ausführlich zu antworten und zu erklären, warum Sie so und nicht anders denken.  

Versuchen wir jetzt zu verstehen, wie die SWOT-Analyse für Business einzusetzen ist 

shutterstock-2114731109

Die SWOT-Tabellen können nicht nur im Rahmen des gesamten Unternehmens, sondern auch für ein bestimmtes Projekt oder ein neues Produkt, für Modernisierungen und Innovationen in der Produktion erstellt werden.

Etappe 1. Fragen für die Liste der Stärken:  

  • Wofür mögen die Kunden das Unternehmen?

  • Warum bevorzugen es die Investoren, Lieferanten und Vermieter, mit uns zusammenzuarbeiten?

  • Was ist an unserem Unternehmen einzigartig?

  • Was unterscheidet uns vom Wettbewerb?

  • Worauf können wir stolz sein? Welche Erfolge und Errungenschaften hat das Unternehmen zu verzeichnen?

  • Welche Ressourcen hat unser Unternehmen?

  • Worin sind die Fachleute und Mitarbeiter unseres Unternehmens besser? 

Etappe 2. Die Fragen für die Liste der Schwächen sehen ganz anders aus: 

  • Welche Probleme hat unser Business und worauf sind sie zurückzuführen?

  • Worüber beklagen sich meistens die Kunden und die Empfänger unserer Produkte?

  • Worin sind wir schlechter als unser Wettbewerb?

  • Womit sind unsere Mitarbeiter unzufrieden?

  • Womit sind unsere Partner unzufrieden?

  • An welchen Ressourcen mangelt es bei uns?

Etappe 3. Um die Möglichkeiten und die Perspektiven für eine weitere Entwicklung des Unternehmens herauszufinden, überlegen Sie sich Folgendes:

  • Was kann dem Business bei der Zielerreichung helfen?

  • Welche Bedingungen sind dazu erforderlich?

  • Wer kann uns dabei helfen?

  • Welche Änderungen und Neuheiten können uns bei der Zielerreichung helfen?

Etappe 4. Und natürlich ist im Business das Wichtigste, mögliche Risiken objektiv zu bewerten:

  • Wer ist unser Konkurrent, und woran ist er uns überlegen?

  • Was kann uns dazu zwingen, das Unternehmen aufzulösen? 

  • Welche Lieferanten und Partner versetzen uns?

  • Was macht unser Business zu einem rentablen Geschäft?

  • Wie kann die Rentabilität bei den Verkäufen erhöht werden, und was hat uns bisher daran gehindert?

  • Wie sind die Risiko-Faktoren zu beseitigen?

Bei der SWOT-Analyse für Business ist es sehr wichtig, präzise zu sein und sich nicht auf eine subjektive Meinung zu stützen, was bei der Persönlichkeitsanalyse der Fall ist, sondern von realen Tatsachen und Kennwerten über den Zustand Ihres Geschäfts auszugehen. Unternehmen greifen oft zur SWOT-Technik nicht nur, um die eigenen Produkte zu verbessern, sondern auch, um den Konkurrenzmarkt zu untersuchen. Das liegt daran, dass dieses Planungsinstrument viele Funktionen ausübt und die Information über das interne und externe Umfeld jeder Einrichtung anschaulich systematisiert und alle ihre Besonderheiten und Mängel offenlegt. Dadurch können später ähnliche Fehler bei der Entwicklung des eigenen Unternehmens vermieden werden.

Somit macht es uns die SWOT-Analyse möglich, latente Risiken und Mängel rechtzeitig aufzudecken sowie unsere Stärken und Perspektiven zu bewerten. Diese Methode kann bei wichtigen Entscheidungen und bei der Entwicklung eines wirksamen Aktionsplans zur Verbesserung der Situation ausschlaggebend sein.

WE Convention: das bedeutendste Ereignis des kommenden Frühjahrs in Dubai

Am 7.und 8.März dieses Jahres findet in Dubai die erste Jahreskonferenz der Organisation Women’s Empowerment Council statt, an der 2.000 Gäste aus verschiedenen Ländern der Welt und 100 Redner aus verschiedenen Branchen teilnehmen werden.

Fünf Fähigkeiten, die es sich lohnt, in diesem Winter zu trainieren! Tipps von Mila Semeshkina für Forbes

Wir alle haben unsere eigenen Traditionen, um die Winterferien auf eine unvergessliche Weise zu verbringen.

News zur Online-Bildung weltweit: Herbst 2022

Wohin geht der Trend in Bezug auf das Lernen diesen Herbst? Wir haben die interessantesten News für Sie zusammengestellt.

Aktuelles aus der Bildungsbranche: Streiks, Angriffe, Blockadeumgehung und Bildungsveränderungen

In der Zeit, in der unsere Rubrik „Education Digest“ nicht aktualisiert wurde, ist mehr als eine Gewitterwolke über die Welt gezogen. Nein, nein, Universitäten, Schulen und Online-Plattformen sind nicht im Chaos versunken! Aber sie sind mit alten Problemen in neuem Gewand konfrontiert.

Mila Semeshkina auf der Titelseite von April Forbes Club!

Lectera hat bereits Niederlassungen in Moskau, Miami und Dubai, und in naher Zukunft ist die Eröffnung einer Außenstelle in Europa geplant.

Nachrichten des Bildungswesens im April

Egal, was in der Welt passiert: die Bildung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Traditionsgemäß haben wir hier die positivsten und interessantesten Neuigkeiten aus dem Bildungswesen im April für Sie gesammelt. Vielleicht werden Sie dadurch motiviert sein, im Mai neue Heldentaten beim Studium zu vollbringen?

StartupCity hat Lectera.com zu einem der 10 besten Technologie-Startups Floridas im Jahr 2022 erklärt

Die Branchenexperten haben Lectera.com dank ihrer Errungenschaften und Innovationen im Bildungsbereich ausgewählt.

Die letzten Nachrichten des Jahres 2021 aus der Bildungsbranche: Lectera edition

Haben Sie schon gewusst, dass die ersten Fernstudium-Kurse, die Urahnen der modernen Online-Bildung, bereits im Jahre 1728 entstanden sind?

Die neue Kurs-Kategorie bei Lectera. Beherrschen Sie einen neuen Beruf!

Wir haben eine hervorragende Nachricht für Sie: Bei Lectera gibt es jetzt eine neue Kategorie von Online-Kursen für verschiedene Berufe!

TechBullion: warum das Lernen mit Lectera eine gute Wahl ist

Am 8. Dezember hat das populäre britische Online-Magazin TechBullion einen Artikel über unsere Bildungsplattform veröffentlicht, in dem es um die Philosophie von Lectera, um die wichtigsten Bildungsrichtungen und um unsere Fast-Education-Methode geht.